Wertebund.ch nutzt eine Präsenz auf der Website vivamos.ch so lange, bis durch Mitarbeit und Unterstützung weiterer Menschen ein eigenständiger Webauftritt realisiert werden kann.

Was das Leben erhält und fördert, ist nicht unser Glaube an den Fortschritt, sondern die Gewissheit um die Kraft der Erneuerung. Echtes Wachstum heisst Erneuerung. Die anstehende Erneuerung soll füreinander erfolgen, durch alle, die sich sich zu dieser werteorientierten Erneuerung bekennen. Erkenne und ermächtige Dich als Teil der universalen Kraft. Wertebund steht für neuen Lebensfluss.

Ein Wertebund – worum könnte es da gehen? Es geht um die überfällige Standortbestimmung, um die Frage, ob das, was da durch die Menschen in allen Lebensbereichen an Realität geschaffen wurde und wird, stimmig, sinnvoll, der Gesundheit von Körper und Geist zuträglich ist und die Zukunftsperspektive schafft, die wünschenswert ist. Gesellschaftliche Entsolidarisierung, Ein- und Zusammenbrüche sowie Misswirtschaft auf Kosten der Menschen und der Umwelt sind nicht Ausdruck einer positiven Entwicklung, sondern vielmehr Ergebnis von Ignoranz, Inkompetenz und Wertezerfall. All das sind Faktoren, die die im Menschen natürlich verankerte Motivation blockieren. Wir alle stehen naturgesetzlich nebst der Selbstverantwortung in der Mitverantwortung für das grössere Ganze. Die Zukunftsplanung ist eine öffentliche Frage und darf nicht länger Parteien, dem Polit- und Verwaltungsbetrieb oder unter Ausschluss der Öffentlichkeit wirkender nd planender Denkfabriken und Lobbies überlassen werden. Der Wertebund ist eine öffentliche Denkbühne.

Lesen Sie auch den Artikel „Es ist Zeit für eine neue Zeit“ Zum Artikel

Wertebund.ch ist gegründet worden für alle, die sich als selbst- und mitverantwortliche Menschen sehen und willens sind, die Zukunft füreinander zu gestalten und sich von ihren eigenen, starr gewordenen Denkmustern zu befreien. Missstände und Fehlentwicklungen in unserem Land müssen ohne Blatt vor dem Mund angesprochen und auf konstruktive Weise behoben werden. Die Krise ist Ausdruck einer jahrelangen, durch die Bevölkerung fahrlässig geduldeten und durch unqualifizierte Regie(rungs)arbeit geförderte Problemverschleppung. Sie konnte auch entstehen durch unausgewogene Information der Medien, die ihre Funktion als so genannte vierte Macht – die Macht des Wissens und der Aufklärung – nicht ausreichend wahrgenommen haben und nicht wahrnehmen konnten. Mit der Bereinigung der drängendsten Probleme lässt sich für alle heute lebenden Menschen eine neue, bessere Zukunftsbasis schaffen. Die Schweiz hat die ethische Pflicht, diese Basis für die jungen Generationen schaffen zu helfen.

Dass jeder Mensch die Verantwortung für sein eigenes Leben trägt, ist eine gute Tugend. Aber ein auf individuellen Bedürfnissen, Wünschen und Zielen aufbauendes Leben ist nur möglich, wenn die Menschen ein Wertefundament haben, das auch andern Menschen die Realisation ihrer eigenen Wünsche und Ziele ermöglicht und sie auf diesem Weg nicht behindert. Werte wie Freiheit, Friede oder Freundschaft sind nicht materielle, sondern geisitge Werte, die in der materiellen Welt gelebt und erlebt sein wollen. Wenn Dinge sich einseitig entwickeln, ist eine Standortbestimmung richtig. Sie hilft, die eigene Werteordnung zu überprüfen und neu zu kalibrieren. Eine solche Werteordnung sichert die Freiheit und schafft die Grundlage für nachhaltig positives und konstruktives Zusammenleben. Die Uberprüfung der eigenen Werteordnung gehört zur Sozialhygiene eines jeden Menschen und Bürgers eines Staatswesens.

Wertebund.ch hat sich als Verein formiert, nimmt auch Spenden entgegen, um diese wiederum dort einzusetzen, wo mit finanziellen Mitteln Nachhaltiges, Konstruktives und Freiheitliches im positivsten Sinne des Wortes bewirkt werden kann. Wertebund setzt alle finanziellen Mittel ausschliesslich in der Schweiz ein, nach folgendem Prinzip: Wir gestalten und pflegen das Leben an jenem Abschnitt des Lebensflusses, den wir selber bewohnen. Der Fluss ist gleichzeitig unsere Verbindung mit der Welt. Mut, Ehre, Freude, Wille, Würde, Achtung vor uns selbst, Achtung vor dem Leben und dem Mitmenschen, Kommunikations- und Dialogfähigkeit: Das sind Essenzen der Freiheit und der Lebenskraft. Heimatliebe und Weltoffenheit sind kein Widerspruch, sondern Ausdruck geistiger Reife.

Menü