Stefan Pfander – Künstlersynonym Steve E.W. Pi

„Die eigentliche Universität ist das Leben selbst.“

Stefan Pfander hat in den vergangenen 30 Jahren namhaft dazu beigetragen, dass sich in der Schweiz eine Reisevortragsszene entwickelt konnte, die es während Jahren geschafft hat, sich zu einem beachteten Bestandteil des kulturellen Lebens in der Schweiz zu machen. Er war Mitinitiant und Entwickler von explora.ch, unterstützte Abenteurer und junge Talente bei der Realisation multimedialer Abenteuer-Reportagen und führte mit bekannten Referenten landesweite Tourneen durch.

Auch mit seinen eigenen Multivisionen und später Live-Reportagen erreichte und erreicht er ein interessiertes Publikum.

vivamos.ch baute Pfander als Gründer und Entwickler nach seiner eigenen Vision von einem Pool für Reisereferenten zu einem freien internationalen Kompetenznetzwerk aus, das sich mit dringenden und drängenden Fragen wie Gesellschaftsentwicklung, Umwelt und Nachhaltigkeit mit wissenschaftlichem Anspruch auseinandersetzt.

Heute entwickelt er szenografische Projekte, in denen eine Fusion von Live-Musik, multimediale Projektionen, Storytelling und künstlerische Ausdrucksformen wie Tanz oder Akrobatik zusammengeführt werden.

Sein vielseitiges denkerisches und künstlerisches Schaffen, zu dem auch Gedichte und Liedtexte gehören, trägt Mensch Stefan seit 2018 auch unter dem Synonym Steve E.W. Pi in die Öffentlichkeit.

Seiner Feder entstammt das Vivamos-Leitbild.

Kontakt Stefan Pfander

Menü