vivamos.ch Statement zu „Covid-19“ und „Corona-Krise“:

„Covid-19“ ist den Menschen weltweit synchronisiert als Informations-Virus eingeimpft worden. Hauptzweck und -wirkung dieser „viralen“ medialen Impfung sind Orientierungslosigkeit und Angst. Wo Angst im Spiel ist, verliert der Mensch seinen inneren Kompass und wird steuerbar.

Dazu kommt, dass sich viele Menschen aus psychologischen Gründen an einer Mehrheitsmeinung orientieren – und das selbst dann, wenn erwiesen ist, dass diese Meinung offensichtlich falsch ist. Dazu ein Video, das Du Dir unbedingt ansehen solltest.

Viele Menschen berücksichtigen nicht, dass unser gesamtes Handeln auf Denkimpulsen beruht, und sind deshalb Manipulation von aussen gegenüber unkritisch und unvorsichtig. Sie glauben aufgrund dessen, was ihnen in der Schule beigebracht wird, an eine rein materialistische Welt des „Urknalls“ und „Zufalls“ und stellen dieses Konzept nie in Frage. Auch werden die Menschen über die „Leitmedien“ gezielt so beeinflusst, dass eine andere oder neue Sichtweise kategorisch abgelehnt und durch die selbsternannten „Leit“-Medien nicht gefördert wird. Diese Beeinflussungsmethode hat mehrere Namen. Eine davon ist „Mainstreaming“. Die Idee bzw. die Ideologie dahinter: Wenn die Mehrheit der Menschen gleich oder ähnlich „tickt“, lässt sie sich instrumentalisieren und steuern. Wird aber die Steuerung selbst zur „Kontrollneurose“, wird dabei jedoch die menschliche Entwicklung – und dazu gehört auch das sinnvolle und hilfreiche Anwenden von Technologien – ganz erheblich gestört.

Das „etwas nicht stimmen kann“, wird manipulierten Menschen erst dann bewusst, wenn sie sich bereits in grossen Schwierigkeiten befinden. Durch die jahrelange Orientierung an einseitiger Information sind sie von ihrer eigenen Intuition getrennt und brauchen Lösungen von aussen.

Ob Kriege nun „kalt“ (Handelskriege, Sanktionen) oder „heiss“ (militärische Interventionen) geführt werden, sie können nur durch Manipulationen zustande kommen. Wie sich Kriege in Wirklichkeit abspielen, auch davon vermitteln viele Medien nicht wirklich ein Bild. „Hohheit“ über die Information ist aber bei allen Steuerungsprozessen von entscheidender Bedeutung. Weshalb wohl halten unsere „Mainstream“-Medien im Zusammenhang mit Covid-19 mit aller Sturheit und auch mit Starrsinn an ihrem Informations-Narrativ bzw. ihrem Meinungsdiktat fest?

Wer sich breit informiert und andere Informationsquellen berücksichtigt (heute ist das dank Internet immer noch problemlos möglich), erhält einen ganzheitlichen Durchblick und kann das grössere Bild erkennen. Er bringt dadurch in sich selbst einen Entwicklungsprozess in Gang, der zu einer neuen
und in vielen Bereichen besseren neuen „Normalität“ führen kann.

Auf vivamos.ch wird zur Thematik „Corona-Krise“ (ultimative Wirtschafts- und Geldumlauf-Krise) breit informiert. Der Ausgang dieser Diskussion wird für die Weltgemeinschaft eine neue Epoche münden, in der Bewährtes Bestand hat und Verkrustetes zurückgelassen wird. Ein friedlicher, konstruktiver Umgang
mit dem Thema ist dabei entscheidend, denn schliesslich soll sich das durchsetzen, was dem Leben und somit allem dient.

Der Mensch loten gerne Grenzen aus und überschreiten diese. Ein ethisches Fundament, zu dem sich alle bekennen können, ist deshalb für ein friedliches Zusammenleben unverzichtbar. Zu diesem Fundament gehört: Die Würde des Menschen ist unantastbar! Mit andern Worten: Jedes Spielen und Manipulieren hat seine (ethischen) Grenzen.

Für vivamos.ch: Stefan Pfander alias Steve E.W. Pi

 

*) Link auf ein das Video eines Wissenden und Menschen der Wahrheit
Interessantes Gespräch mit Christoph Pfluger

Menü