Willkommen
Vivamos ist eine freie, vielseitig ausgerichtete Plattform mit Beiträgen und Inhalten zu unterschiedlichsten Themen. Vivamos versteht sich als Spielwiese für freies und befreites Sein, als offene Denkbühne und als Forum für Erneuerung und konstruktive Lebensgestaltung auf der Basis von Fairness und gegenseitiger Achtung. Das Jahr 2019 stand unter dem Leitgedanken „Raus aus dem Dogma des Selbstbetrugs“. Das Jahr 2020 steht im Zeichen eines anstehenden Paradigmenwechsels. Und dieser lautet „Vom Müssen zum Dürfen – Vom „Ver“dienen zum Dienen“  – Vivamos Leitbild

Lass es mit Musik von Yanni sagen: Love ist all      …. und Niki Nana

Die
Osterbetrachtung
eines gebürtigen
und wieder
heimgekehrten
Simmentalers

Mehr

Eine Frauenstimme, die vor 150 Jahren ertönte…

„Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können.“

(1819 – 1880), Georg Eliot, eigentlich Mary Ann Evans, englische Schriftstellerin

Zum Nachdenken

„Auf unzählige Firmen-Webseiten, aber  auch auf den Websiten von öffentlichen Institutionen steht einiges geschrieben über  soziale Verantwortung, Nachhaltigkeit, Werten und Zielen. Aber wer hat den Mut, Unstimmiges direkt auf der eigenen Website anzusprechen? Wenn es ums eigene Geschäft und ums Geld geht, befinden sich die meisten in einem von den echten Herausforderungen des Lebens abgekoppelten Bereich, und es wird einfach ratlos  geschwiegen, weggeschaut und auf taub – oder müsste es heissen tabu? – gemacht. Warum eigentlich? Ist unsere Zukunft denn nicht die relevanteste aller Fragen? Da sollten wir doch alle top motiviert sein, unsere Zukunft zum öffentlichen und zu gemeinsamen Thema zu machen. Vivamos lädt euch dazu ein.“ Vivamos-Gründer Stefan Pfander

Vivamos Videothek
Herz und Verstand synchronisieren – Realität manifestieren
Gespräch mit Martin Strübin
Im Teufelskreis der endlosen Betreibung. So behandelt die Schweiz ihre eigenen Bürger, wenn sie die Krankenkasse nicht mehr bezahlen können. Zum Filmbeitrag SRF
Vivamos Weckruf an junge Menschen und solche, denen ihr eigenes Schicksal und jenes der Jüngsten nicht länger egal ist.

Glaube und Wissen – Logik der Manipulation, Manipulation der Logik   Das Video des Monats

Krawatte und Diplome sind nicht ganz ohne… Link

Wunderbares Video über das Wasser… Link

Weshalb die Verhaftung von Julian Assange in London auch Dich betrifft… Politisches Asyl für Julian Assange in der Schweiz… Dürfen und sollen wir den Zugriff staatlicher Organe auf Menschen, die Kriegs- und andere Verbrechen aufdecken und auf gefährliche Missstände aufmerksam machen, weiter geschehen lassen und einfach schweigen? Verursachen wir damit den Rechtsbankrott in unserer eigenen Gesellschaft nicht selber mit? Ist es Ihnen Ihr eigenes Leben und das Leben Ihrer Kinder Wert, für eine rechtssichere Welt einzustehen und diese bessere Welt selber realisieren zu helfen? Denken Sie nach und stehen Sie für Gerechtigkeit und Fairness ein.

Vivamos Bewusstseinsschule

Aufklärung für verbildete Schüler und medial desorientierte und getäuschte junge und ältere Menschen:
Zum Beispiel der Klimawandel  Mehr  Zum Beispiel „G5 und Internet der Dinge“ Mehr
Zum Beispiel: Schuldgeld-Versklavung, erklärt von einer 12Jährigen Mehr
Klimakrise, Klimademo, Klimastreik – Und wer spricht DAVON? So genial ist die Natur Mehr
Weitere Themen von Vivamos WeltVideo des MonatsVideorubriken

„Das Heilsamste an einem Albtraum ist, dass er die Schläfer an einem bestimmten Punkt zwingt, kollektiv aufzuwachen.“

Die genialen Input-Vorträge von Stefan Pfander.  Das Wort „Change“ ist in aller Munde. Aber was bedeutet „Change“ für Firmen, Arbeitgeber, Arbeitnehmer? Was bedeutet „Change“ für unsere ganze Gesellschaft? Für jede Einzelne und jeden Einzelnen von uns?  Wie kommen wir ins richtige Handeln (richtig = seinen Entscheidungen bewusst eine klare Richtung geben)? Was ist Erfolg wirklich? Wohin führt die grosse Reise im „Spaceship Earth“? Verbinden Sie „Change“ mit einer allumfassenden Neuorientierung? Wie kommt man von der Gefangenschaft in einem gewohnten Verhaltensmuster zu einer neuen klaren Denkhaltung? Was hat Denken mit Wirken zu tun? Wollen Sie wissen, was die stetige Flucht in selbstbetrügerische Tabus für unsere individuelle und kollektive Entwicklung bedeutet? Die Vorträge vermitteln, mit Humor angereichert, aber auch den Sarkasmus heutiger Zustände reflektierend,  jene Impulse, die direkte Umsetzungsenergie erzeugen, einhergehend mit einer von frischer Atemluft regenerierten Geisteshaltung. Der Referent: Alle Menschen machen Fehler. Und alle Menschen beteiligen sich an Fehlentwicklungen, ohne es zu wissen. Deshalb weisen siein einem ersten Reflex jede Mitverantwortung von sich. Das ist letztlich aber nur eine Selbsttäuschung, die unser Entwicklungspotenzial enorm reduziert. Viele schwerwiegende Probldeme entstehen dadurch, dass die meisten Menschen Fehler und Fehlverhalten nicht rasch genug erkennen und korrigieren. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Jetzt buchen für Ihre Mitarbeiter- und Kaderanlässe. Referate auf Deutsch oder English – Versionen mit und ohne Projektion.  Themen der Input-Vorträge

Positiv leben – hier ein wunderschönes Beispiel…

Wunderbar gesagt:
„Die häuslichen Freuden des Menschen sind die schönsten der Erde, und die Freude der Eltern über ihre Kinder ist die heiligste Freude der Menschheit. „
(Johann Heinrich Pestalozzi, Pädagoge – 1746 – 1827)

Bilder unserer Welt, fotografiert vonStefan Pfander und Jean-Marie Jolidon
Menü